Regionen der Toskana

Die Regionen der Toskana sind sehr unterschiedlich und reichen vom Hochgebirge über hügeliges Land, Weinanbaugebiete bis zu Stränden und den Inseln des Toskanischen Archipels. Die hügelige Landschaft der zentralen Toskana ist geprägt von Pinien und hohen Zypressen. Auch Olivenbäume und Weinreben prägen das Bild der Umgebung. Das ca. 23.000 qkm große Gebiet grenzt im Norden an Emilia-Romagna und Ligurien. Im Osten finden sich Marken und Umbrien als angrenzende Gebiete sowie im Süden Latium. Die höchste Erhebung ist der Berg Monte Prado in der Apuanischen Alpen mit 2054 Metern. Durch die küstennahe Lage der Toskana mit den langen Stränden der Versilia gehören auch die Inseln des Toskanischen Archipels mit unter anderem Elba zum Gebiet der Toskana. Besonders für Naturliebhaber, Wanderer und Landschaftsinteressierte bietet die Toskana zahlreiche Waldgebiete und ein großes Naturschutzgebiet in der Maremma, den Parco dell´Uccellina mit einer umfangreichen Flora und Fauna. Im Chianti-Gebiet zwischen Florenz und Siena finden Weinliebhaber eine Fülle von Weinbergen. Die Gegend zählt zu einem der beliebtesten Landschaften der Region.

Die Apuanischen Alpen

Mehr …

Die Versilia

Mehr …

Die Chianti-Region

Mehr …

Die Maremma

Mehr …

Der Toskanische Archipel

Mehr …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *