Viareggio

Direkt am malerischen tyrrhenischen Meer gelegen ist das im 12. Jahrhundert gegründete Seebad Viareggio einer der schönsten Orte der italienischen Westküste. Schon vor Jahrhunderten galt Viareggio als bedeutende Handelsstadt. Heute ist der Ort vor allem als größtes Schiffbauzentrum Italiens bekannt. Reisende, die Viareggio besuchen, dürfen sich auf eine große Auswahl verschiedener historischer Sehenswürdigkeiten und kultureller Anziehungspunkte sowie auf ein breites gastronomisches Angebot freuen. Auch im Umland von Viareggio gibt es einiges zu entdecken: Die mächtigen Apuanischen Alpen eignen sich bestens für Bergsteiger und Wanderer. Sie bieten von vielen Stellen aus herrliche Ausblicke auf die malerische Region und die Küste.

Sehenswürdigkeiten in Viareggio

Basilika Sant’Andreas

Wer Viareggio besucht, sollte sich genügend Zeit nehmen die vielen historischen und architektonischen Denkmäler kennenzulernen. Die meisten davon befinden sich in der malerischen Altstadt, wie beispielsweise die imposante Basilika Sant’Andreas. Dieses Gotteshaus wurde im 19. Jahrhundert errichtet und ist auch heute noch eines der schönsten Gebäude der Stadt. Im Inneren der Basilika befinden sich prächtige Fresken sowie einige bedeutende religiöse Artefakte.

Villa Brunetti

Auch das Haus von Brunetti gehört dank seiner architektonischen Schönheit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Viareggios. Es wurde nach dem bekannten Architekten, der auch dieses Haus entwarf, benannt und zeichnet sich durch hohe Fenster und helle Keramikfliesen aus. Besucher können das Gebäude, welches im 20. Jahrhundert renoviert wurde, auch von innen besichtigen.

Villa Bourbon

Das Areal der Villa Bourbon, die aus dem 19. Jahrhundert stammt, ist in jedem Fall einen Besuch wert, wenn man sich vom Kulturprogramm etwas erholen möchte. Bis vor einige Jahrhunderte war das Gelände von dichten Weinreben gesäumt, heute können Besucher den Park kennenlernen und die wilde Natur genießen.
Der Park gilt als „grüne Lunge“ der Stadt. Er eignet sich bestens für lange Spaziergänge, die an prächtigen Brunnen und farbenfrohen Blumengärten vorbei führen. In der Villa Bourbon selbst finden regelmäßig Vernissagen statt, in der junge, aber auch etablierte Künstler der Region ihre Werke präsentieren.

Strände

Im eigentlichen Sinne ist der Strand Viareggios größte Attraktion. Erholungssuchende können sich an den herrlichen Küstenabschnitten Viareggios entspannen: Die hervorragende Wasserqualität und die feinsandigen Badestrände sorgen für unvergessliche Stunden. Gerade für Familien mit Kindern sind die Strände von Viareggio ideal, da sie sehr flach abfallen. Abends bietet sich ein Spaziergang entlang der romantischen Strandpromenade entlang. Dort befinden sich zahlreiche Restaurants, Cafés und Eisdielen, in denen man die cremige Spezialität, für die Italien besonders bekannt ist, genießen kann.

Der Karneval von Viareggio

Ein ganz besonderes Highlight ist der jährlich stattfindende Karneval von Viareggio. Dieser wurde zum ersten Mal im Jahr 1873 veranstaltet und ist auch heute noch ein Event, für das Tausende von Menschen die Stadt besuchen. Zahlreiche geschmückte Wägen mit lustigen Figuren, die die bekanntesten Stars und Politiker Italiens zeigen, wechseln sich bei der großen Parade mit Musikkapellen ab. Wichtigstes Symbol dieser Parade ist die Figur Burlamacco. Diese Märchenfigur wurde vom Autor Uberto Bonetti, der in Italien sehr berühmt ist, geschaffen. Wer während dieses Festes in Viareggio ist, darf sich außerdem auf zahlreiche bunte Märkte freuen, auf denen man lokale Delikatessen sowie Kunsthandwerk kaufen kann. Zudem produzieren die meisten Bäckereien und Cafés am Karnevalstag extra süßes Gebäck zu Ehren des Festes, das man unbedingt probieren sollte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *